Herren 50: Konkurrenz war chancenlos

Das Ziel war der Aufstieg – und dieses Ziel wurde eindrucksvoll erreicht: Die 1. Mannschaft der „Herren 50“ vom TSV Otterndorf ließ ihren Konkurrenten in der Sommersaison 2013 keine Chance und holte ungeschlagen die Meisterschaft. Bereits vor dem letzten Spieltag war den Otterndorfern der Titel nicht mehr zu nehmen.
Zum Abschluss der Saison war der Tabellenletzte BSV („Bremischer Schwimmverein“) nach Otterndorf gereist und erwies sich als ein unerwartet starker Gegner. Setzten sich Frank Gersmann und Gerd Mahler noch locker mit jeweils 6:0/6:0 durch, so ging Hans-Jürgen Grundei über drei Sätze (2:6/7:5/7:5) und Thomas Schröder verlor nach zwischenzeitlicher Führung knapp in zwei Sätzen (4:6/6:7). Im Doppel gewannen Gersmann/Schröder sowie Mahler/Reinhard Joost, sodass am Ende ein 5:1-Sieg zu Buche stand.

Zuvor hatten die Otterndorfer Emtinghausen (4:2), TC GW Rotenburg (6:0), TV Bierden (5:1), TV Werder Bremen (6:0) und den Langener TC (4:2) besiegt.

Hans-Peter Grohens, Frank Gersmann, Reinhard Joost, Gerd Mahler, Thomas Schröder und Hans-Jürgen Grundei (v.l.) holten den Titel für die „Herren 50“ für Otterndorf in der Verbandsklasse.

Damen 30: Erneut Aufstieg gefeiert

Nachdem sie bereits vor zwei Jahren aufgestiegen waren, legten die „Damen 30“ (2.Mannschaft) der Otterndorfer Tennisabteilung in der Sommersaison 2013 nach und feierten die Meisterschaft in der Regionsliga.
Im letzten Punktspiel gegen den Dorumer TC hätte ein Unentschieden gereicht, um den ersten Tabellenplatz zu verteidigen. Doch damit gaben sich die Otterndorferinnen nicht zufrieden. Durch Siege von Nina Thiele, Melanie Grundei und Heike Schröder (bei einer Niederlage von Kerstin van der Meer) lag das TSV-Team schon nach den Einzelbegegnungen auf Erfolgskurs und mit 3:1 vorne. Kerstin van der Meer und Melanie Grundei sorgten dann mit einem klaren Sieg für den vierten (Sieg-)Punkt, während Nina Thiele und Heike Schröder ihr Doppel verloren.


Die Otterndorferinnen waren mit einem 3:3 gegen Nordholz in die Saison gestartet und hatten dort auch ihren einzigen Punkt abgegeben. Es folgten anschließend Siege beim Langener TC (4:2), beim TC Blaus-Weiss Nesse II (6:0) und gegen Dorum (4:2).
In den Punktspielen kamen Kerstin van der Meer, Gabi Uhtes, Nina Thiele, Melanie Grundei, Heike Schröder und Heike Ohngemach zum Einsatz.