Rudern

Die Aussage, dass Rudern eine Sportart nur für Individualisten sei, widerlegt die Ruderabteilung des TSV Otterndorf von 1862 e.V. mit den alljährlichen, zahlreichen sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten. Schon über 50 Jahre wird in Otterndorf gemeinsam gerudert!

Geselligkeit: Die jährlich wiederkehrenden Matjes- und Grünkohlessen, Skat- und Knobelabende, Grillfeten, das An- und Abrudern und sonstigen Feiern sind immer wieder schön und fördern Gemeinschaftssinn und Engagement.
Der Abend nach Beendigung unserer jährlichen „Heimregatta“, wenn alle Mitglieder, Freunde der Ruderabteilung sowie Eltern von Ruderkindern - ob jung oder alt - bis zum Umfallen gearbeitet haben, hinterlässt immer wieder bleibende Erinnerungen.
Auch die Namensgebung im Rahmen einer Taufe der neu hinzugekommenen Boote, die Dank der Zuschüsse der Stadt Otterndorf fast jährlich stattfinden konnte, wird feierlich begangen.
Die Jugendleiter lassen sich für „ihre“ Kinder immer etwas einfallen. Ob dies ein Spaghetti-Essen, die Weihnachtsfeier, T-Shirts bemalen, ein Besuch der Eissporthalle oder der Spielscheune ist, es ist immer etwas los. Spontan wird auch bei heißem Wetter nach dem Training im Kanal gebadet oder sich anderweitig getroffen.

Heimregatta: Der erwähnte Gemeinschaftssinn macht sich besonders bei der sich jährlich wiederholenden Ruderregatta bemerkbar, bei der sich alle Mitglieder mit sehr viel Engagement einbringen. Zu dieser Großveranstaltung reisen selbst ehemalige Otterndorfer, die es aus beruflichen Gründen in andere Städte und Bundesländer verschlagen hat, als Helfer an und bringen sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten immer noch mit ein. Der besondere Mitgliedereinsatz in der Ruderabteilung zeigte sich z. B. auch bei einem Wassereinbruch durch einen Sturm im Winter 2001/2002. Als bekannt wurde, dass außer dem teilweise abgedeckten Dach alle Innenräume von dem Wasserschaden betroffen waren und nur durch eine gründliche Renovierung die Schäden zu beseitigen sein würden, war die erste Reaktion: „Das schaffen wir nie bis zur Regatta im Mai!“ Es wurde aber bis zum Umfallen gearbeitet und das Großereignis Regatta konnte auch in 2002 stattfinden.
Die Regattaleitung – z. Zt. ist es das Team Holger und Torsten Heitsch - ist in jedem Jahr bereits in den Wintermonaten mit den Vorbereitungen beschäftigt. In der Woche vor dem großen Ereignis gehen die Meldungen ein und das Programm wird festgelegt und geschrieben. Vera Claus und Gudrun Milewski mit ihren Helferinnen sind mit der Organisation des kulinarischen Angebotes betraut. Die meisten Helfer werden bei der Vorbereitung der Regattastrecke und des Bootshauses benötigt und sind tagelang beschäftigt, damit die Regatta auch eine wirklich gelungene Veranstaltung wird. Selbst die Regatta in 2003, die als „Matschregatta“ in die Annalen eingegangen ist, wurde mit Bravour und großem Organisationstalent gemeistert.
Das besondere an der Otterndorfer Ruderregatta ist die familiäre Atmosphäre und Betreuung. Jährlich finden sich etwa 700 Teilnehmer plus Betreuer und Zuschauer auf der Regattastrecke ein. Insgesamt ist es eine gute Werbung für den Rudersport, die Ruderabteilung und die Stadt Otterndorf.

Rennrudern: Bereits im Winter bereiten sich die Kinder und Junioren – überwiegend bei Hallentraining und im Kraftraum – auf die nächste Saison vor. Im Frühjahr findet meistens ein Auftakttrainingslager statt, wo der Feinschliff vermittelt wird. Nach den ersten Regatten in Münster und Bremen wird unsere Heimregatta, die jährlich im Mai stattfindet, von allen Kindern und Junioren gerne genutzt, um zu sehen, wo sie stehen oder um erste Regattaerfahrungen zu sammeln. Gerade für Neulinge im Rudersport, deren erste Starts in der Anfängergruppe stattfinden, stellen sich rasch Erfolge ein, die dann ungeheuren Auftrieb geben und entsprechende Anstrengungen zur Folge haben. Neben der Otterndorfer Regatta werden im Laufe eines Sommers bis zum Oktober noch viele auswärtige Regatten besucht, wie z.B. Bad Segeberg, Hamburg, Leer, Celle usw. Auch bei den Meisterschaften der Junioren oder bei dem Bundeswettbewerb der Kinder nehmen in jedem Jahr Otterndorfer Boote und Ruderer mit guten bis sehr guten Ergebnissen teil.
Doch mit den letzten offiziellen Regatten ist das Rennruder-Jahr noch nicht zu Ende. Bei meistens sehr schlechtem und kaltem Wetter findet jährlich Anfang des Winters noch der – nach Aussagen der Junioren grausame- Langstrecken-Test in Mölln statt, der über die Qualifikation für den Landeskader im kommenden Jahr entscheidet. Auch an Ergo-Cups (auf Rudergeräten ausgetragene Wettkämpfe) nehmen die Otterndorfer Ruderkinder und Junioren gelegentlich in den Wintermonaten teil.

Wanderrudern: Dass es bei den Otterndorfern nicht nur Renn- sondern auch Wanderruderer gibt, zeigt die Zusammensetzung der Abteilungsmitglieder. Viele der Erwachsenen sind durch ihre Kinder zum Rudern gekommen und wollen natürlich nicht auf Regatten starten, sondern einfach nur die Natur und die Bewegung in ihr genießen. Nach neuesten Erkenntnissen wird gerade der Rudersport besonders als Gesundheits- und Präventionssport empfohlen!
Dazu eignet sich das Wanderrudern, das in sogenannten Gig-Booten, also etwas breiteren, mit zwei bis vier Ruderern und einem Steuermann besetzten Booten, ausgeführt wird. Überwiegend wird auf dem Hadelner Kanal gerudert. Jährlich geht es aber auch auf die Medem oder mal auf die Oste.
Nicht zu vergessen sind die jährlichen Wanderfahrten, die ein Höhepunkt und ein besonderes Vergnügen für alle Teilnehmer sind. In den zurückliegenden Jahren wurden die Elbe, Weser, Lahn, Mosel, Peene, die Mecklenburgische oder Brandenburgische Seenplatte, niederländische Gewässer sowie unsere heimischen Gewässer Hadelner Kanal und Oste rudernd erkundet. In 2010 wurden die Gewässer östlich Berlins sowie die Weser unsicher gemacht.

Training: Das Sommertraining findet für Kinder bis zu 3 Mal in der Woche auf dem Kanal statt. Die Junioren absolvieren sogar teilweise 5 bis 7 Trainingseinheiten, die jedoch nicht ausschließlich auf dem Wasser stattfinden. Die Erwachsenen verabreden sich nach Bedarf (und Wetter).
Im Winter wird das Training dann in die Halle oder in den in 2008 neu gebauten Kraftraum im Ruderhaus verlegt, wobei neben Spielen auch Zirkeltraining, das Kraft und Ausdauer fördert, sowie Lauftraining mit Stretchübungen angesagt ist. Das wöchentliche Volleyballspielen – immer freitags von 19.45 bis 21.30 Uhr ist für alle Junioren und Erwachsene ein besonderer Spaß und beschließt die Trainingswoche im Winter.

Artikel und Bilder der Jubiläumsregatta sind online!

Wir sehen uns!

Ansprechpartner

Rainer Jendrsczok
Abteilungsleiter
Tel. 04751-909960
Rudern@TSVOtterndorf.de

Julian Frey
st. Abteilungsleiter

Carsten Pieper
Kassenwart
Tel. 04751-5195

Lena Hertel
Schriftführer
Tel.

Elke Wetekamp
Sportwartin
Tel. 04758-720071 oder 0162-9410062

Martin Ramm
Bootswart
Tel. 04751-900511

Sabrina Heitsch
Wanderruderwart
Tel. 04761-9827264

Jessica Claus
Jugendwart
Tel.

Vivien Küver
Jugendwart
Tel.


N.N.
Hauswart
Tel.

Andrea Michaels
Kantinenteam
Tel.

Marlies Putzig
Kantinenteam
Tel.

Henry-Adolf Woltmann
Ehrenvorsitzender & Repräsentant
Tel. 04751-3721

Torsten Heitsch
Regattateam
Tel 04751-5165
Holger Heitsch
Tel. 04722-2603 oder 040-2514925

Anmerkungen:
Der Vorstand arbeitet vertrauensvoll zusammen und unterstützt sich gegenseitig bei der Abarbeitung aller Vorgänge. Die einzelnen Funktionsbereiche werden weitgehend selbständig wahrgenommen. Die Vorstandsmitglieder informieren den Abteilungsleiter / Vertreter über die laufenden Vorgänge. Da der Posten des stellv. Abteilungsleiters z.Zt. nicht besetzt ist, wird bei Abwesenheit die Vertretung nach Absprache durch den Kassenwart, Schriftführer oder die Sportwartin erfolgen.

Trainer

     Elke Wetekamp

     Marianne Pieper

     Martin Ramm

     Florian Heitsch

     Lena Hertel

Trainingszeiten

Wintertrainingszeiten:

Montag
18:30 - 20:00 im Bootshaus - junge Seniorinnen und Senioren - Kraft; Trainer: Lena
16:00 - 18:00 in der Bibliothekshalle - Kinder u. Juniorinnen und Junioren; Trainer: Paula oder Inken im Wechsel

Dienstag
18:00 - 20:00 im Bootshaus - Juniorinnen u. Junioren/Seniorinnen u. Senioren - Kraft

Mittwoch
15:45 - 17:00 im Bootshaus - Leistungssport, JM/F B - Ergo: Trainer: Martin
17:00 - 18:00 im Bootshaus - Erwachsene - Ergo
18:30 - 20:00 im Bootshaus - junge Seniorinnen u. Senioren - Kraft; Trainer: Lena


Donnerstag
16:00 - 18:00 in der Bibliothekshalle - Kinder u. Juniorinnen u. Junioren: Trainer: Martin
18:00 - 19:00 im Bootshaus - Erwachsene / Physios - Ergo

Freitag
18:45 - 19:45 in der Bibliothekshalle - Alle ab Juniorenalter: Trainer: Lena
19:45 - 21:30 in der Bibliothekshalle - Alle ab Juniorenalter: Volleyball. Trainer: Florian

Samstag
14:00 - 16:00 im Bootshaus - Leistungssport, JM F/B - Kraft; Trainer: Elke

Sonntag
10:00 - 12:00 im Bootshaus - freies Rudern oder Ergo - je nach Wetter

Der "Winterfahrplan" ist jeweils nach Ablauf der niedersächsischen Herbstferien bis zu den Osterferien gültig!
Bei Interesse bitte UNBEDINGT vorher anmelden!

 

Sommertrainingszeiten:

Montag
16:00 - 18:00 am Bootshaus/Kanal - Kinder und JuniorInnen: Wassertraining
18:00 - 19:00 im Bootshaus - Erwachsene: Krafttraining / Ergo

Dienstag
16:00 - 18:00 im Bootshaus - JuniorInnen B: Krafttraining
18:00 - 20:00 im Bootshaus - JuniorInnen A: Krafttraining

Mittwoch
16:00 - 18:00 am Bootshaus/Kanal - Kinder und JuniorInnen: Wassertraining
17:00 - 19:00 am Bootshaus/Kanal - Erwachsene/Fortgeschrittene: Wassertraining
18:00 - 20:00 am Bootshaus/Kanal - junge Erwachsene/JuniorInnen: Wassertraining

Freitag
16:00 - 18:00 am Bootshaus/Kanal - Kinder und JuniorInnen: Wassertraining
18:00 - 20:00 am Bootshaus/Kanal - junge Erwachsene: Wassertraining

Samstag
14:00 - 16:00 im Bootshaus - JuniorInnen A: Krafttraining

Sonntag
10:00 - 12:00 am Bootshaus/Kanal - Erwachsene erfahren: Wassertraining
10:00 - 12:00 am Bootshaus/Kanal - junge Erwachsene/JuniorInnen: Wassertraining

 

 

Abteilungsbeitrag

Schüler, Studenten und Azubis bis 18 Jahre: 72,00 €/Jahr
Erwachsene: 100,00 €/Jahr
Familien: 150 €/Jahr

Die Beiträge werden halbjährlich eingezogen.

Bankverbindung

TSV Otterndorf e.V. Rudern
Weser-Elbe Sparkasse
IBAN: DE05292500000151106266
BIC: BRLADE21BRS
Gläubiger-ID: DE18RU100000374356

Dateien zum Download
Links