Schwimmen, Thalia Neils

 

Schwimmen, Motivation pur!

Doro, also Dorothea Brandt vom ehemaligen TV Eiche-Warstade, nun startberechtigt für die SG Essen, mehrfache Olympiateilnehmerin, WM und EM-Teilnehmerin. Motiviert nun den Nachwuchs aus dem Land Hadeln!

Fussball, Sieg durch Joker Kemme!

Joker Kemme schießt unsere Zweite zum Sieg!

Am heutigen Ostermontag hatte unsere Zweite den TSV Geversdorf II zu Gast.

Unser Team begann von Beginn druckvoll und konnte die Gäste in der eigenen Hälfte festnageln. Auf rutschigen Geläuf erarbeitete sich unser Team viele Chancen, jedoch konnte das Abwehrbollwerk der Geversdorfer standhalten, sodass es torlos in die Halbzeit ging.

Mit zwei Wechseln zur Halbzeit kam durch Bastian Kemme und Torben Hertel sofort neuer Schwung in die Partie. Keine drei Minuten nach dem Anpfiff setzte sich Torben Hertel auf der linken Seite durch und legte den Ball zu Bastian Kemme, der nur noch einnetzen musste. In der 75. Minute war es wieder Bastian Kemme, der einen Ball von außen verwerten konnte. Den Schlusspunkt der Partie konnte erneut Bastian Kemme mit seinem dritten Treffer und somit lupenreinen Hattrick setzen.

Schwimmen - Trainingslager Norddeich

Norddeicher Trainingslager der TSV Schwimmer 2016:
Am heutigen Tag des Trainingscamps wurde der Schwerpunkt "Lagenschwimmen" gesetzt. Nach dem fordernden Dauerschwimmen von gestern Abend warteten weitere Herausforderungen für die Schwimmerinnen und Schwimmer, die allesamt gemeistert wurden. Ganze 112.500 Meter konnten zurückgelegt werden. Nach einem genußvollen Mittagessen (Hefekloß mit Vanillesauce - kein typisches Schwimmeressen !) - begann die Vorbereitung auf den internen Wettkampf am Abend. Es mussten die Gruppen in unterschiedlichen Disziplinen antreten; die geschwommenen Zeiten wurden in DSV Punkten umgerechnet. Zur Vorbereitung und zur Regeneration sowie zur verstärkten Teambildung wurde von der Trainerschaft ein kultureller "Leckerbissen" Im Programm eingepflegt. Es fuhr die Firma Peter Köller mit Ihrem Bus die Schwimmer in die Hauptstadt Ostfrieslands - dem gemütlichen, ostfriesischen Städtchen Emden. Nach kurzen Besichtigungen der City sowie des Hafens ging es ins bekannte Museum des größten Emdener Künstlers - dem "OTTO-HUUS" des Blödelbarden Otto Waalkes. Selten soooo gelacht!!
Am Abend wurde der interne Schwimmwettkampf mit neuen Bestzeiten ganz zur Freude der Trainer geschwommen. Es konnten noch 20550 Meter zur Tagesleistung hinzugefügt werden. Somit schafften die Schwimmer am heutigen Tage 133 km. Auf der imaginären Reise von Otterndorf nach Oberstdorf sind wir bei km 811 gelandet. Das gibt eine örtliche Fixierung auf Memmingen. Bis Oberstdorf sind es noch knappe 74 km, die morgen Vormittag in der letzten Trainingseinheit geleistet werden können. Das sollte zu schaffen sein.

Die letzten Impressionen aus dem TL Norddeich 2016 ...
... auch das Trockentraining mit Trainer Martin wird ab diesem Trainingslager zur Tradition, allerdings auf Grund der eisigkaltenwindigen Witterung nur für die "großen Schwimmer"
... und Maskottchen HORSTI war natürlich auch immer dabei ;)

So, die letzte Trainingseinheit wurde beendet, ein lecker Mittagessen eingenommen, die Feedbackrunde abgeschlossen und die Siegerehrung durchgeführt. Es gewann die Gruppe 3 mit den Gruppenführern Kathi und Michel, knapp vor der Gruppe 1 mit den GrpFhr Leoni und Marten und vor der Gruppe 3 mit den GrpFhr Marei und Steffen.
Heute wurden 85 km mit allen Schwimmerinnen und Schwimmern neben der traditionellen Wassergymnastik und dem Spurt- und Sprinttraining absolviert. Insgesamt wurde damit das Ziel einmal von Otterndorf nach Oberstdorf "zu Schwimmen" - 885 km waren die Vorgabe - mit Disziplin und Freude an der Leistung und der Gemeinschaft zur vollsten Zufriedenheit aller erfüllt. Insgesamt sind die Schwimmer 895 km "abgeschwommen".

Die Schwimmergruppen waren vollends zufrieden und dankten den Trainern und Betreuern für Ihr tolles Engagement. Insbesondere wurde dem Schwimmwart Matthias von Ahnen für seine zeitaufwändiger Planungsarbeit gedankt. Dafür überreichte Kimi symbolisch einen "Ottifanten".