Ann-Kathrin Kopf im Nationaltrikot mit superschneller Zeit; 01.03.2014

Beim Hallenländerkampf Deutschland, Frankreich, Italien in Halle (Saale) vertrat Ann-Kathrin Kopf vom TSV Otterndorf die deutschen Farben auf der 400m Strecke und trug mit ihrem Lauf zum Sieg des deutschen Teams bei.
Auf der Zielgeraden noch mal alle Kräfte mobilisiert
In der Kurve konnte Kopf wieder aufschließen und versuchte auf der Zielgeraden noch an der Französin vorbei zu kommen. Dies gelang ihr ganz knapp nicht, mit nur 9 Hundertstel Sekunden musste sich Ann-Kathrin Kopf mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Belohnt wurde ihr starkes Rennen mit einer sensationellen neuen Bestzeit: mit 54,11 Sek. steigerte sie sich gleich um 79 Hundertstel. Damit pulverisierte sie auch die von ihr gehaltene deutsche Jahresbestzeit und führt die deutsche Bestenliste mit über einer Sekunde Abstand zur zweiten Zeit an.
„Nach der DM wollten wir eigentlich einen Gang zurückschalten. Durch den Länderkampfeinsatz mussten wir die Form noch zwei Wochen konservieren, was uns offensichtlich gut gelungen ist,“ freut sich Trainerin Martina Müller über den schnellen Lauf ihrer Athletin.
Quali für die WM in Eugene rückt näher
Das große Ziel der kommenden Freiluftsaison ist für Ann-Kathrin Kopf die Qualifikation für die Jugend-WM in Eugene (USA). Die zu laufende Norm beträgt 54,30 Sek., die Zeit aus Halle wird das Selbstbewusstsein stärken, diese Norm auf jeden Fall laufen zu können.

Martina Müller