Vier Kreismeistertitel für Otterndorf; 10.03.2013

An den diesjährigen Kreismeisterschaften im Crosslauf, die im Wald Friedrichsruh in Langen stattfanden, nahmen auch fünf Mittelstreckler des TSV Otterndorf teil.
Die jüngsten Athleten, Rasmus Lilje und Nikolas Manier (beide M13) konnten in ihrem ersten Crosslauf über die 1100 Meter lange Strecke einen guten dritten und vierten Platz belegen.
Danach gingen mit Niklas Schwanemann (M15) und Steffen Kopf (M14) die schon erfahreneren Leichtathleten über die 1500 Meter lange Strecke an den Start. Beide setzten sich souverän gegen die Konkurrenz durch und holten den Kreismeistertitel in ihren jeweiligen Altersklassen.
Sean Hahnefeldt, der im Anschluss daran die 2500 Meter lange Cross-Strecke zu absolvieren hatte, siegte ebenfalls und holte den dritten Kreismeistertitel nach Otterndorf. Niklas Schwanemann startete in diesem Lauf ein weiteres Mal und erreichte in der B-Jugend-Wertung einen tollen zweiten Platz.
Auch Sean Hahnefeldt lief ein zweites Mal, und zwar über 5000 Meter. Mit dem vierten Titel für Otterndorf beendete er diesen Wettkampf.
Ein erfolgreiches Wochenende für die Leichtathleten aus der Medemstadt, die dem Wettergott trotzten, der ihnen Eis, Schnee sowie eisige Temperaturen und Wind beschert hatte.

Joachim Hahnefeldt

Sean Hahnefeldt wird Landesvizemeister im 10Km Straßenlauf; 16.03.2013

Die diesjährigen Landesmeisterschaften im 10-Km-Straßenlauf, die im Flecken Greene in der Nähe von Einbeck ausgetragen wurden, nahm auch der Mittelstreckenläufer Sean Hahnefeldt (Nr. 253) vom TSV Otterndorf teil.
Hahnefeldt startete in der U20-Klasse, die gemeinsam mit den U23ern, den Männern und den Senioren M30-M45 auf den 5Km langen Rundkurs geschickt wurde.
Bei Sonnenschein, aber eisigem Wind und gerade mal fünf Grad wurde den Läufern alles abverlangt, so dass es bei den fast 120 Startern doch zu dem ein oder anderen Ausfall aufgrund der Kälte kam.
Zum Glück aber nicht bei Hahnefeldt, der vom Start an ein beherztes Rennen lief und mit einer Durchgangszeit von 16:20 Minuten über 5 Kilometer noch gut in Position lag. Vor ihm lief der letztjährige Landesmeister Kilian Grünhagen von der LG UFO, der sich im weiteren Verlauf des Rennens in der zweiten Runde ein kleines Stück von Hahnefeldt absetzte.
Hahnefeldt hatte Grünhagen ein wenig laufen lassen, weil er glaubte, ihn in der Endphase des Rennverlaufs wieder einholen zu können. Leider hatte er sich etwas verkalkuliert. In einem starken Endspurt über 300 Meter reichte es dann nämlich doch nicht ganz und Grünhagen wurde in 34:08 Minuten erneut Landesmeister im 10-Km-Straßenlauf, dicht gefolgt vom Vizemeister Hahnefeldt, der mit 34:12 Minuten eine ganz starke Zeit in seinem ersten 10-Km-Lauf erreichte.
Im Gesamtklassement der 120 Starter belegten die Beiden einen hervorragenden 11. und 12. Platz.
Hahnefeldt, der in den letzten Jahren einen ganz engen Kontakt zur LG UFO aufgebaut hat, ist gleich im Anschluss an diesen Wettkampf nach Celle gefahren und am Folgetag mit der LG UFO zu einem 14-tägigen Trainingslager nach Rimini aufgebrochen.
Dort trainiert er unter Anleitung des A-Trainers Jan Rybizki mit 15 anderen Athleten der LG UFO und bereitet sich intensiv auf die kommende Wettkampfsaison vor.

Joachim Hahnefeldt

Felix Wernlein in HVN-Sichtungskader berufen

Das Otterndorfer Torwarttalent Felix Wernlein wusste beim zweitägigen Sichtungsturnier des Handballverbandes Niedersachsen (HVN) mit starken Leistungen zu überzeugen und ist in den erweiterten Landeskader berufen worden.

Auf Einladung des HVN waren am 16. und 17. März 2013 aus ganz Niedersachsen die regionalen Auswahlmannschaften des Jahrgangs 1999 nach Ganderkesee gekommen. Der auf Vereinsebene für die Landesliga C-Jugend der JSG Altenwalde/Otterndorf zwischen den Pfosten stehende Felix Wernlein lief dabei für das seit gut einem Jahr gemeinsam trainierende Auswahlteam der sogenannten Kreisarbeitsgemeinschaft Bremer Umland (KRAGE) auf.

An dem Sichtungswochenende standen für die Handballjungs zunächst verschiedenen Koordinations- sowie Athletikübungen und anschließend zahlreiche Spiele auf dem Programm. Bei den Auswahltrainern hinterließ der 13-jährige Otterndorfer Nachwuchstorwart offensichtlich einen sehr guten Eindruck, so dass er als einer von insgesamt 5 Keepern in Kürze mit einer Einladung zu entsprechenden HVN-Lehrgängen rechnen kann.

Mit der Berufung belohnte sich Felix Wernlein für eine tolle sportliche Entwicklung, die nicht zuletzt seinem großen Trainingsfleiß sowie sicherlich auch der seit Saisonbeginn anhaltenden Zusammenarbeit mit Torwarttrainer Wilhelm Gümmer geschuldet ist.