Ann-Kathrin Kopf holt zwei Landesmeistertitel 02. u. 03.06.2012

Bei den Landesmeisterschaften der Leichtathleten U 18 in Hannover bewiesen die Leichtathleten des TSV Otterndorf mit guten Leistungen einmal mehr, dass sie in Niedersachsen stets vorne mitlaufen können.

In ihrem ersten Jahr in der Altersklasse U 18 ging Ann-Kathrin Kopf über 400m und 200m an den Start. Nach ihrem guten Rennen eine Woche zuvor beim Pfingstsportfest in Zeven war klar, dass sie um den Titel über 400m ein Wort mitsprechen würde. Unbekannt war, was ihre Hauptkonkurrentin Lorena Bähner vom TSC Eisdorf würde laufen können, denn sie war in dieser Saison über 400m noch nicht gelaufen, aber die letztjährige Meisterin der Strecken 100, 200 und 400m.

Im schnelleren von zwei Zeitläufen ging Ann-Kathrin auf Bahn drei an den Start, Lorena Bähner auf der Bahn direkt vor ihr. Beide gingen das Rennen schnell an, die Durchgangszeit bei 200m lag knapp über 26 Sekunden. Ann-Kathrin hatte zu diesem Zeitpunkt die Kurvenvorgabe fast aufgeholt und ging in der Kurve dann mit langen Schritten an Lorena vorbei. Auf der Zielgeraden setzte sich Ann-Kathrin dann deutlich ab, konnte auch die letzten 50m das hohe Tempo gut halten und siegte klar mit zwei Sekunden Vorsprung in der hervorragenden Zeit von 55,52 Sekunden. Nur zwei Läuferinnen deutschlandweit waren in diesem Jahr in der U 18 bisher schneller.

Nach dem Gewinn des Bezirksmeistertitels waren die vier Otterndorfer Läuferinnen hochmotiviert, ihre Zeit über 4 mal 100m weiter zu verbessern. In der Woche waren nochmals die Wechsel trainiert worden, und auch beim Warmmachen klappte alle. Die Staffel mit Johanna Burgmann, Ann-Kathrin Kopf, Helene Eulenstein und Elisabeth Kirschke lief ein starkes Rennen, Elisabeth als Schlussläuferinnen kam als dritte ins Ziel. Leider war der dritte Wechsel aber überlaufen worden, sodass die Staffel disqualifiziert werden musste. Trotzdem haben die Läuferinnen bewiesen, dass sie in Niedersachsen vorne mit dabei sein können.

Am total verregneten Sonntag startete Ann-Kathrin noch über 200m. Nach dem Titelgewinn vom Vortag ging sie im Vorlauf ganz entspannt an den Start, konnte in Führung liegend einen Gang rausnehmen und qualifizierte sich mit 25,64 Sek. sicher für den Endlauf. Dort traf sie wieder auf Lorena Bähner, die diesmal auf der Bahn hinter ihr lief. Auf nasser Bahn war an die eigentlich angepeilte neue Bestzeit nicht mehr zu denken. Ann-Kathrin ging schnell an, lief schon auf den ersten 100m einen komfortablen Vorsprung heraus und siegte in 25,38 Sek., nur 4 Hundertstel über ihrer persönlichen Bestleistung, klar vor Lorena und der 100m Meisterin Kristin Schulte Südhoff.

Mit zwei Landesmeistertiteln und der tollen Zeit über 400m beginnt für Ann-Kathrin Kopf ab jetzt mit Training und weiteren Wettkämpfen die Vorbereitung auf die deutsche Jugendmeisterschaft Mitte Juli in Mönchengladbach, wo sie über 400m und 200m starten wird.

Martina Müller

Sechs Regionsmeistertitel für Otterndorfer Leichtathleten; 10.06.2012

Bei den Regionsmeisterschaften des Altbezirks Stade in Sottrum bewiesen die Athleten des TSV Otterndorf einmal mehr, dass sie auf Bezirksebene zur absoluten Spitze gehören. Es wurden sechs Titel geholt, vier persönliche Bestleistungen aufgestellt und eine Quali für die Landesmeisterschaft erreicht.

Nach der Bezirksmeisterschaft holte sich das Quartett Johanna Burgmann, Ann-Kathrin Kopf, Leonie Granitza und Elisabeth Kirschke auch den Regionsmeistertitel in der 4 mal 100m-Staffel. Alle Wechsel klappten diesmal schnell und sicher, so dass Elisabeth als Schlussläuferin einen sicheren Sieg nach Hause lief.

Über 200 m wollte Ann-Kathrin Kopf die günstigen Wind- und Wetterverhältnisse ausnutzen, um eine neue Bestzeit zu laufen. Sie startete explosiv, hatte nach 50 m bereits die Kurvenvorgabe aufgeholt und lief dann unangefochten dem Ziel entgegen. Auf den letzten Metern musste sie zwar etwas kämpfen, um das hohe Tempo durchzuhalten, aber die Uhr blieb bei 25,10 Sek. und damit der angestrebten neuen Bestzeit stehen.

Im Weitsprung war sie im dritten Versuch bereits 5,37 m gesprungen, nach dem Lauf über 200 m verzichtete sie auf weitere Versuche, aber die Weite reichte zu ihrem dritten Titel.

Über 800m der U 20 gingen Sean Hahnefeldt und Sebastian Dierking in einem gemischten Zeitlauf als einzige Starter dieser Altersklasse an den Start. Beide setzten sich vom Start weg entschlossen und mit schnellem Tempo an die Spitze. Die Durchgangszeit bei 400m war für Sean mit 58 Sek. genau in der Berechnung, für Sebastian mit 60 Sek. etwas zu schnell. Nach zwei Wochen Trainingspause wegen einer Erkältung blieb die Uhr für Sean im Ziel bei 2:02,76 Min. stehen, Sebastian blieb mit 2:04,85 Min. nur knapp über seiner Bestzeit.

Als Trainingslauf gewann Sean danach noch die 400m in 54,38 Sek.

Einen Titel erlief sich ebenfalls Niklas Schwanemann (M 14) mit sehr guten 2:16,28 Min. über 800m Auch er bestritt noch einen Trainingslauf über 300m, in dem er mit 42,97 Sek. eine neue Bestzeit aufstellte

Im Laufe der Saison konnte sich Steffen Kopf (M 13) kontinuierlich steigern. Im seinem vierten Rennen über 800m schaffte er in einem mutigen Tempolauf mit starkem Endspurt mit 2:22,23 Min. die Quali für Landesmeisterschaft in (M 14).

Ebenfalls gute Platzierungen erzielten Johanna Burgmann, 5. über 100 m mit 13,51 Sek., sowie Elisabeth Kirschke, 4. über 100 m mit neuer Bestzeit von 13,42 Sek. und in ihrem ersten 200m-Rennen 3. mit 27,93 Sek.

Auf das herausragende Talent von Ann-Kathrin Kopf ist inzwischen auch der DLV aufmerksam geworden. Sie erhielt eine Einladung bei einer hochklassig besetzten internationalen Jugendgala in Mannheim zu starten. Das vielseitige Lauftalent, sie unterbot über 100m, 200m, 400m und 800m jeweils die Qualifikationsnorm für die Jugend DM, wird dort auf ihrer Spezialstrecke 400m erstmals international an den Start gehen.

Martina Müller

Niklas Schwanemann und Steffen Kopf laufen allen davon; 17.06.2012

An den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Altersklasse U16, die am 17.06.12 in Schneverdingen stattfanden, nahmen auch die beiden Nachwuchsmittelstreckler des TSV Otterndorf, Niklas Schwanemann (M14) und Steffen Kopf (M13) teil, und zwar über die 800-Meter-Distanz.

Niklas Schwanemann, der in diesem Jahr schon eine erhebliche Leistungssteigerung erfahren hat, startete im schnelleren Lauf zweier Zeitläufe. Mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 2:12,94 Minuten setzte er sich deutlich gegen Jannis Gercken vom TSV Wehdel (2:17,25 Minuten) durch und sicherte sich den Bezirksmeistertitel.

Mit dieser neuen Bestzeit katapultierte er sich in den Favoritenkreis der diesjährigen Landesmeisterschaft, die am letzten Juniwochenende in Celle ausgetragen wird.

Auch Steffen Kopf lief im schnelleren Zeitlauf seiner Altersklasse einen sicheren Sieg nach Hause. In sehr guten 2:23,18 Minuten setzte er sich ebenfalls klar gegen die Konkurrenz durch und besiegte Pascal Hinrichs vom TV Jahn Schneverdingen, der mit 2:25,67 Minuten als Zweiter die Ziellinie passierte.

Steffen Kopf unterbot damit ein weiteres Mal die Qualifikationsnorm für die Landesmeisterschaften der höheren Altersklasse M14.


Joachim Hahnefeldt