Leichtathleten mit erstem Test in der Halle in Hannover

Drei Leichtathleten starteten zu Beginn dieses Jahres bei einem ersten Hallenwettkampf in Hannover. Direkt aus dem Training heraus erzielten Joost Voß, Jörn Bargstedt und Sean Hahnefeldt gute Ergebnisse. Joost und Jörn starteten erstmals in der B-Jugend, wo dieses Jahr die Jahrgänge 92 und 93 zusammengefasst sind.

Bei sowohl zahlen- als auch leistungmäßig starker Konkurrenz belegte Joost auf der erstmals gelaufenen 200m-Strecke in 25,33 Sek. den 20. Platz von 40 Teilnehmern. Nach einem langen Tag reichte die Kraft nach 60m und 200m Sprints dann über 800m noch nicht ganz, aber der 11. Platz von 27 Startern in 2:14,15 Min ist ein guter Auftakt auf dieser Strecke. Bei den Landesmeisterschaften soll es dann schneller als 2:10 Min. werden.
Jörn Bargstedt wagte sich an einen Start im Hochsprung, wobei er seit September das erste Mal überhaupt wieder hoch sprang (denn in der Halle haben wir für seine Höhen nicht wirklich passende Trainingsbedingungen). Außerdem musste er erstmals bei einer Anfangshöhe von 1,60m beginnen. Nach einem ersten Fehlversuch schaffte er diese Höhe dann im zweiten Versuch. Die Nervosität (wer scheitert schon gerne an der Anfangshöhe?) war verflogen und Jörn sprang auch technisch besser. Mit 1,70m übersprang er seine zweitbeste Höhe überhaupt und belegte Platz fünf. Die als LM-Quali geforderten 1,75m werden im Sommer kein Problem sein.
Sean Hahnefeldt (M15) qualifizierte sich über 60m mit 7,97 Sek. als Achter von 21 Teilnehmern für den Endlauf. Da sich die Startzeit für diesen Lauf nach hinten verschob, verzichtete Sean auf eine Teilnahme, um für den 300m-Lauf erholt zu sein. Dies zahlte sich voll aus: Sean musste in seinem Lauf auf der Außenbahn starten und erhielt die Anweisung von Beginn an schnelles Tempo zu laufen. Dies befolgte er mustergültig, hielt das hohe Tempo durch, gewann seinen Lauf und wurde am Ende Zweiter von zwölf Startern mit der sehr guten Zeit von 40,08 Sek. Über 800m waren dann auch Seans Beine in der letzten Runde schwer, aber die Zeit von 2:17,98 Min. ist recht gut. Nach diesem Test könnte bei den Landesmeisterschaften über 1000m eine gute Platzierung drin sein.