Erneut zwei Landes-Vizetitel für Otterndorfer Leichtathleten; 14.02.2010

Nach den erfolgreichen Hallenlandesmeisterschaften in Hannover starteten am 14.02.2010 die drei Otterndorfer Leichtathleten Joost Voß, Sean Hahnefeldt und Sebastian Dierking bei der diesjährigen niedersächsischen Landesmeisterschaft im Crosslauf, die in Löningen auf dem Gelände des dortigen Leistungszentrums nun schon zum dritten Mal ausgetragen wurde. -Silbermedaillen für Joost Voß und die Mannschaft-

Der Veranstalter hatte sich in den letzten Tagen und Wochen vor dem Wettkampf alle Mühe gegeben, die recht anspruchsvolle Strecke, die den Läufern einiges abverlangte, so zu präparieren, dass ein gefahrloses Laufen möglich war. Schnee und Eis hatten der Strecke erheblich zugesetzt, so dass immer wieder nachgebessert werden musste.

Voß, Hahnefeldt und Dierking hatten in der B-Jugend-Klasse 3310m zu laufen, und zwar über insgesamt drei unterschiedlich lange Runden, die nach und nach nicht nur länger, sondern auch erheblich anstrengender für die Athleten wurden.

Innerhalb der ersten Runde über ca. 830m war lediglich eine kurze, aber steil ansteigende Strecke zu überwinden, zu der sich in der zweiten Runde, die über ca. 1080m ging, noch eine lang gezogene Steigung gesellte, die wiederum zweimal durch Gefäll- und Steigungsstrecken unterbrochen war. In der dritten 1400m langen Runde wurde den Läufern dann alles abverlangt, was noch an Kraftreserven vorhanden war. Ein weiteres Mal alle Steigungen, Gefällstrecken und zusätzlich noch die längere Laufstrecke, die über sehr unebenes Gelände führte.

Schon vom Start an setzte sich wieder einmal der Ausnahmeathlet Fabian Brunswig (93, LG Braunschweig) mit einer kleinen Spitzengruppe vom Teilnehmerfeld ab, in dem auch Dierking (93) und Hahnefeldt (94) liefen.

Voß (93) hatte sich am Start besser als Hahnefeldt positioniert und mit einem schnellen Antritt der anderen Läufer gerechnet, so dass er in der Spitzengruppe mitlaufen konnte. Hahnefeldt, der aus der zweiten Reihe startete, hatte das Nachsehen und lief zunächst im Verfolgerfeld auf Platz 28 liegend allen hinterher.

Beim ersten Zieldurchlauf lag Voß noch direkt hinter dem mehrfachen Landesmeister Brunswig. Er konnte diesen Platz bis in die zweite Runde halten, musste dann aber dem hohen Tempo Tribut zollen und fiel ein wenig zurück, gefolgt von den ebenfalls mehrfachen Landesmeistern Steffen Brümmer (94, Vfl Löningen) und Malte Weßling (94, Vfl Lingen).

Auch Hahnefeldt hatte zu diesem Zeitpunkt eisernen Willen gezeigt und sich kräftezehrend nach vorn gekämpft, und zwar bis auf den fünften Rang hinter Weßling und Brümmer.
So ging es in die dritte und anspruchsvollste Runde, in der sich Brunswig noch ein wenig vom stark laufenden Voß absetzen konnte, dem der Vizemeistertitel aber nicht mehr zu nehmen war.

Brümmer, Weßling und Hahnefeldt, dem es nicht mehr gelang, den noch verbliebenen kleinen Rückstand aufholen, überquerten in dieser Reihenfolge hinter Voß und Brunswig die Ziellinie. Sie freuten sich aber trotzdem über ihre Platzierungen, zumal sie alle im ersten Jahr der B-Jugend starteten.

Dierking, der zum ersten Mal eine Crossstrecke dieses Anspruches und dieser Länge lief und noch geschwächt von einer Erkältung an den Start ging, schlug sich achtbar, kämpfte und verhalf der Mannschaft zum Vizelandesmeister-Titel hinter der LG Braunschweig, die sich unschlagbar die Landesmeisterschaft sicherte. Ohne Dierking, der auf Platz 24 ins Ziel kam, wäre dieser Vizemeistertitel nicht möglich gewesen. Die LG Wilhelmshaven kam auf Platz Drei.

Am übernächsten Wochenende geht es zu den Norddeutschen Crossmeisterschaften, die in Cluvenhagen bei Verden ausgetragen werden.

Joachim Hahnefeldt

Wieder Medaillienrang für den TSV Otterndorf; 28.02.2010

An den diesjährigen Norddeutschen Crossmeisterschaften, die vor kurzem in Cluvenhagen in der Nähe von Verden ausgetragen wurden, nahmen auch wieder die drei Mittelstreckler des TSV Otterndorf, Joost Voß, Sebastian Dierking (beide 93) und Sean Hahnefeldt (94) teil.

In der B-Jugend-Klasse laufend, die gemeinsam mit der A-Jugend an den Start ging, waren 3450m anspruchsvollster Cross-Strecke zu absolvieren, so dass mit voller Konzentration gelaufen werden musste, um nicht an der ein oder anderen Streckenpassage zu straucheln. Auch hier waren, wie schon bei den Landesmeisterschaften in Löningen, 12mm-Dornen an den Spikes ein zwingendes Muss, und zwar diesmal aufgrund der teilweise aufgeweichten Strecke.

Der Veranstalter hatte noch tags zuvor den Streckenverlauf wegen vieler vereister Passagen, die nicht mehr hergerichtet werden konnten, verändert, so dass nicht mehr nur eine große Runde zu laufen war, sondern eine kleine und eine mittlere, was für die Zuschauer natürlich interessanter war. Auf jeden Fall trafen die Läufer auf eine wirklich gute Cross-Strecke, die alle Elemente eines Crosslaufes beinhaltete: Steigungen, Gefällstrecken, aufgeweichten Boden, große Wasserpfützen, Kopfsteinpflaster, Waldboden und eine ca. 300m lange Strecke weichen Sandes.

Nach einem exzellenten Start aus der vorderen Reihe heraus, konnten sich Voß und Hahnefeldt sehr gut im Hauptfeld positionieren und folgten den führenden niedersächsischen Spitzenläufern Gage Kuckuck (91, TuS Wunstorf), Fabian Brunswig (93, LG Braunschweig) sowie den Top-Mittelstrecklern des SC Magdeburg, Johannes und Lukas Motschmann (beide 94), die im letzten Jahr schon 3000m-Zeiten um die 9 Minuten für sich verbuchen konnten und damit Platz 3 und 14 in der Deutschen Bestenliste ihres Jahrganges belegten.

Dierking hatte seinem Leistungsvermögen entsprechend die Vorgabe erhalten, erneut taktisch so zu laufen, dass man mit der Mannschaft einen der vorderen Plätze belegt; also nicht zu schnell angehen, aber auch immer um jeden Platz kämpfen.

Schon nach der kleinen Runde hatte sich Voß, auf Position Vier laufend, an die Fersen der Führenden geheftet und ging das sehr hohe Tempo mit. Hahnefeldt hielt sich zu diesem Zeitpunkt noch hinter Andreas Jagdhuber (94, Rot Weiss Cuxhaven) in einer kleinen Verfolgergruppe auf, und zwar auf dem achten Rang.

Ausgangs der mittleren Runde war Hahnefeldt an Voß, der später über Fußprobleme, herrührend von der Kopfsteinpflasterstrecke klagte, herangelaufen, passierte ihn an einer kleinen Steigung ca. 400m vor dem Ziel und konnte den vierten Platz bis in das Ziel halten.
Es siegte Fabian Brunswig vor den Motschmann-Brüdern, gefolgt von Hahnefeldt und Voß. Gage Kuckuck, in der Gesamtwertung Zweiter, gewann den Titel in der A-Jugend

Dierking, der sich in dem großen Teilnehmerfeld von 40 Läufern einen beachtlichen 23.Platz erlief, war natürlich wieder einmal das Zünglein an der Waage und sorgte erneut für einen Medaillienrang in der Mannschaftswertung.

Nach der Landesvizemeisterschaft in Löningen erliefen sich die drei Otterndorfer Athleten, die durch das kontinuierliche Wintertraining eine beachtliche Leistungssteigerung erfahren haben, nun die Bronzemedaille bei einer Norddeutschen Meisterschaft hinter der LG Braunschweig und der siegreichen Mannschaft des SC Magdeburg.

Joachim Hahnefeldt

CN-Online Bericht