Wieder eine erfolgreiche Leichtathletiksaison!

Wir sind seit Jahren eine kleine, aber sehr leistungsstarke Abteilung, was sich auch in der vergangenen Saison wieder bestätigt hat. Mit zwei Athleten, die vom NLV in den Kader berufen wurden, drei Vizelandesmeistertiteln, einem dritten Platz in der Landesbestenliste, fünf Bezirksmeistertiteln, drei ersten und acht zweiten Plätzen in der Bezirksbestenliste, sechs Regionsmeistertiteln, sowie zehn Kreismeistertiteln kann sich unsere Abteilung durchaus sehen lassen!

Insgesamt sind wir mit 15 Athleten in der Landesbestenliste siebenmal, in der Bezirksbestenliste 27 mal und in der Kreisbestenliste 66 mal vertreten.
Natürlich sollen diese Platzierungen hier nicht alle aufgelistet werden, dann würden alle Leser an dieser Stelle schon das Handtuch schmeißen und die guten Leistungen blieben ungelesen. Also versuche ich, die wichtigsten Erfolge herauszuheben.
Joost Voß (M15) schaffte es, auch im zweiten Jahr die Kadernorm über 1000m, die immerhin bei 2:45 Min. liegt, zu unterbieten. Mit seinem mutigen Lauf, der ihm den zweiten Platz bei der Landesmeisterschaft einbrachte, erzielte er 2:44,13 Min. und gehört damit zum D-Kader des NLV. Diese Zeit bedeutet den 25. Platz in der Bundesbestenliste! Für den Eingangskader qualifizierte sich ebenfalls über 1000m Sean Hahnefeldt (M14) mit einer Zeit von 2:54,09 Min.
Neben den 1000 Metern sind beide auch noch auf anderen Strecken erfolgreich: Sean ist über 100m (12,0 Sek.) und 300m (41,72 Sek.) jeweils Fünfter in Niedersachsen, Joost wurde Fünfter der Landesmeisterschaft über 300m (seine Bestzeit steht bei 38,94 Sek.)
In diese Mittelstreckengruppe hat sich überraschend Sebastian Dierking (M15) eingereiht, in seiner ersten Saison wurde er mit Sean und Joost zusammen Bezirksmeister in der 3 mal 1000m Staffel. Mit der tollen Zeit von 8:58,69 Min. sind die Drei drittschnellste Staffel Niedersachsens und stünden auf dem 20. Platz bundesweit (wenn ich für Sebastian rechtzeitig einen Startpass beantragt hätte)
Ebenfalls in seiner ersten Saison entdeckte Jörn Bargstedt (M15) den Weit- und Hochsprung für sich. Wobei sich zum Saisonende zeigte, dass wohl der Hochsprung seine Spezialdisziplin werden wird. Er steigerte sich auf 1,71m und steht damit an zweiter Stelle im Bezirk.
Weitere Neueinsteiger sind Johan Geisler (M14) und Jan-Hendrik Danschke (M14). Während Jan-Hendrik sich als Werfer etablierte, mit 9,50m im Kugelstoßen Kreisbester und 31,15m im Speerwerfen Zweiter wurde, verfügt Johan über gute Sprungkraft, was sein erster Platz im Hochsprung (1,52m) und zweiter Platz im Weitsprung (5,02 m) auf Kreisebene zeigen.
Eine kleine Sensation war, dass wir mal wieder eine eigene 4 mal 100m Staffel laufen konnten! Für mich eine der Königsdisziplinen, wenn auch das Zuschauen bei den Wechseln immer einige Haare mehr grau werden lässt! Aber, der Staffelstab fiel nie runter und am Ende stehen Johan, Joost, Jörn und Sean mit 48,67 Sek. nur um zwei Hundertstel geschlagen an zweiter Stelle im Bezirk und auf Platz sieben in Niedersachsen.
Die “alten Hasen” waren auch erfolgreich, wenn auch Nina-Kristin Müller und Martin Baumann (beide im ersten Jahr Frauen- bzw. Männerklasse) abiturbedingt nicht voll dabei waren. Trotzdem wurde Nina auf Bezirksebene Zweite über 200m mit 27,47 Sek. und Martin Zweiter auf Kreisebene über 10 km mit 36,57 Min.
Jonas Schwanemann (Jugend A) ist Zweiter der Bezirksbestenliste im Hoch- und Weitsprung (mit 1,85m, bzw. 6,43m). Wenn Jonas gleichmäßig anlaufen und den Balken treffen könnte, wer weiß, wie weit er dann gesprungen wäre...
Imke Meyer (Jugend B) hatte eine nicht so erfolgreiche Saison, wenn sie auch mit der Startgemeinschaft Stuhr, Otterndorf, Loxstedt, Vizelandesmeisterin über 4 mal 200m in der Halle und Vierte der Landesmeisterschaft über 4 mal 100m wurde.
Unsere “Kleinen” steigen allmählich in die Fußstapfen der “Großen”. Lars Kluge (M11) ist immerhin Neunter im Bezirk im Weitsprung mit 4,16m, außerdem wurde er Kreismeister im Weitsprung und über 50m (in 7,83 Sek.). Helene Eulenstein (W12) wurde Kreismeisterin im Vierkampf und ist Kreisbeste im Hochsprung mit 1,32m. Johanna Burgmann (W13) wurde Kreismeisterin im Drei- und Vierkampf und ist Zweite im Kreis über 75m (in 10,67 Sek.). Erfreulich auch, dass Ann-Kathrin Kopf (W12) nach ihrer schweren Verletzung vom Vorjahr, wieder bei Wettkämpfen dabei war und mit 4,09m gleich über 4m weit sprang und damit Siebente auf Kreisebene ist. Eigentlich denke ich, dass sie eine bessere Hochspringerin wäre, vielleicht überwindet sie ja ihre verständliche Angst!
Zur Zeit sind wir im Wintertraining, d. h. Zirkeltraining, Krafttraining im Fitness-Center, Tempoläufe am Badesee und Techniktraining, damit wir auch 2009 wieder ähnlich erfolgreich sind!