Badminton

Welcher Badmintonspieler hat folgendes noch nicht erlebt: "Na, und was machst Du so sportlich?!" "Ich spiele Badminton!" "Ach so, das ist doch Federball, oder?!"

Obwohl Badminton mit einem Federball (ok, manchmal auch aus Plastik) gespielt wird, hat es mit dem altbekannten "Federballspiel" im Garten oder am Strand recht wenig zu tun. Badminton ist nämlich viel mehr als ein spätabendlicher Zeitvertreib in den Sommermonaten. Badminton ist ein Hallensport und wird auf einem 13,40 m x 6,10 m großen Feld gespielt. Dieses Feld wird durch ein Netz mit einer Höhe von 1,65 m getrennt. Hier "schlagen" nun zwei bis vier Spieler den "Federball" mit einer Geschwindigkeit von bis zu 280 km/h über das Netz und versuchen möglichst viele Punkte zu machen. Wenn der Ball nämlich im eigenen Feld oder beim Gegenüber im "Aus" landet, ist der Ballwechsel verloren. Die Badmintonregeln sind einfach. Gespielt werden zwei Gewinnsätze. Immer bis mindestens 21 Punkte. Gepunktet werden kann bei eigenem und gegnerischem Aufschlag, der beim Badminton immer von unten ausgeführt wird. Nach einem verlorenen Ballwechsel wechselt das Aufschlagrecht.

Nachdem sich eine größere Anzahl Badmintonbegeisteter ca. zwei Jahre lang als „Just-for-Fun-Gruppe„ am Sonntagabend in der Stadthalle fit hielten, wurde Badminton dann im Jahr 1983 mit Heiko Gärner als erstem Abteilungsleiter, gefolgt von Wolfgang Poit und Malte Hinck, eine offizielle Abteilung des TSV Otterndorf. In dieser Pionierzeit war dann aber der Spiel- und Trainingsbetrieb teilweise doch noch recht beschwerlich. In regelmäßigen Abständen mussten zum Beispiel in der Stadthalle die Linien mit grünem Klebeband neu beklebt werden, da bei der "Linienvergabe" beim Bau der Stadthalle Badminton noch gar nicht so recht bekannt war. Nach ca. zwei Wochen war dann von diesen Linien nur noch ein Teil sichtbar. Also musste alles wieder neu beklebt werden. Aufgrund der Hallenzeiten am Sonntag kam es dann auch ab und zu mal vor, dass nach großen Samstagsabendveranstaltungen das Training zwischen herumliegenden Bierdeckeln, Bierlachen, Stühlen usw. abgehalten werden musste.
Im nachhinein aber doch eine lustige Zeit!

Als ersten großen Erfolg auf Vereinsebene konnte die Badmintonabteilung dann auch gleich im Jahr ihrer Gründung den Sieg des TSV-Abteilungsvolleyballturniers feiern. Das stärkte natürlich gleich den Zusammenhalt und jeder wusste, dass es nun auch Badminton beim TSV Otterndorf als neue Sportart gibt.

In den folgenden Jahren konnte die Abteilung einen regen Zuspruch erfahren. Neben vielen Hobbyspielern bildeten sich dann auch schnell Erwachsenenmannschaften, die in den verschiedenen Badmintonligen antraten und einige Erfolge erzielen konnten. Ganz besonders stolz ist die Abteilung auf seine 1. Mannschaft, die in der letzten Saison den größten Erfolg der Otterndorfer Badmintoner erringen und den Aufstieg in die Landesliga Nord feiern konnte. Damit hat Otterndorf die zurzeit höchstspielende Mannschaft im Landkreis Cuxhaven. Aber auch viele Kreis- und Bezirksmeister kamen in den letzten Jahren sowie auch in diesem Jahr aus Otterndorf.

Heute haben die erwachsenen Badmintonspieler am Dienstag und Donnerstag Abend die Möglichkeit, regelmäßig ihrem Sport nachzukommen. Die Schüler- und Jugendgruppe, die mit großer Engagement von der Familie Petschulat (Elke, Klaus, Lars und Jan) betreut wird, trainiert immer Dienstags von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Auch hier messen sich die Schüler und Jugendlichen seit einigen Jahren mit Gleichgesinnten anderer Vereine auf Mannschafts- und Turnierebene und machten bereits mit einigen Erfolgen auf sich aufmerksam.

Aber auch beim Badminton zählt nicht nur der Leistungs- gedanke, sondern es wird nach dem Motto gespielt: In Bewegung bleiben. Auch bei noch nicht so geübten Spielern bildet sich nach den ersten Versuchen mit dem Schläger automatisch eine gewisse Spielkultur heran. Und bisher hat es noch jedem viel Spaß gemacht, Badminton zu spielen.
Neben dem sportlichen kommt aber auch der gesellige Teil in der Badmintonabteilung nicht zu kurz. Neben der jährlichen Weihnachtsfeier und den "Vereinsmeisterschaftsfeiern" treffen sich die Badmintoner auch manchmal nach den Spielen noch zu einem kleinen Umtrunk o. ä.! Boßelturniere oder "Abend-wanderungen" sind weitere Highlights der letzten Jahre.
Wer also ein wenig Lust auf Spaß und Abwechslung hat, soll einfach mal zu den genannten Zeiten in die Otterndorfer Stadthalle kommen. Turnhose, T-Shirt und Turnschuhe reichen zunächst aus. Bei den ersten Versuchen besteht dann immer die Möglichkeit, von jemanden einen Schläger auszuleihen. Und dann einfach mal ausprobieren!
Wir sehen uns!

Ansprechpartner

Malte Hinck
Abteilungsleiter
Tel. 04751-911777
Badminton@TSVOtterndorf.de

Bianca Hansen
Tel. 04751-6133
Bianca Hansen eine Mail schreiben

Trainer

     Jana Wiegand

     Bianca Hansen

Trainingszeiten

Dienstags

Schüler
18.30 - 20.00 Uhr in der Stadthalle - Jana Wiegand

Erwachsene
20.00 - 22.00 Uhr in der Stadthalle - Bianca Hansen

In den Ferien findet KEIN Training statt!

Abteilungsbeitrag

Abteilungsbeitrag wird zurzeit nicht erhoben.

Bankverbindung

TSV Otterndorf e.V. Badminton
Weser-Elbe Sparkasse
IBAN: DE90292500000151715157
BIC: BRLADE21BRS
Gläubiger-ID: DE18BA100000374356

Links

Schnellkontakt zur Geschäftsstelle

Was ist die Summe aus 3 und 3?