Acht Regions- und ein Kreismeistertitel für Otterndorfer Leichtathleten

Bei der Regionsmeisterschaft, der Meisterschaft der Kreise des Altbezirks Stade, in Osterholz heimsten zum Saisonabschluss die Leichtathleten des TSV Otterndorf noch einmal jeweils acht Meister- und Vizetitel ein. Dabei blieb allerdings die gewohnte Flut von Bestleistungen aus.
Die Titel gingen an Johanna Burgmann (W 14) über 300m in 45,59 Sek., Jonas Huse (M 14) mit 1,45m im Hochsprung und 3:16,20 Min. über 1000m, Jan-Hendrik Danschke (M 15) mit 3:14,54 Min. über 1000m. Joost Voß (Jg B), gewann in der guten Zeit von 4:22,94 Min. die erstmals von ihm gelaufene 1500m-Strecke, Sean Hahnefeldt (M 15) setzte sich mit 12,53 Sek. mit einer Hundertstel Sekunde Vorsprung über 100m durch.

Besonders erfreulich, dass für Otterndorf zwei Sprintstaffeln an den Start gingen. Sowohl die A-Schüler in der Besetzung Marc Küster, Sean Hahnefeldt, Johan Geisler und Jonas Huse, als auch die B-Jugend mit Jan-Hendrik Danschke, Joost Voß, Jörn Bargstedt und Sebastian Dierking überzeugten mit guten Wechseln und gewannen jeweils überlegen. Das interne Duell entschieden die Jugendlichen mit 48,65 Sek. zu 49,63 Sek. der Schülerstaffel für sich.
Erfreuliche Leistungen gelangen außerdem Ann-Kathrin Kopf, die als 13-jährige den 2. Platz über 100m in W 14 mit 13,24 Sek. erkämpfte, Johan Geisler (M 15) mit 5,07m und Jörn Bargstedt (Jg B) mit 5,33m jeweils 2. Platz im Weitsprung, Joost Voß, der als Zweiter über 100m mit 12,31 Sek. nochmal eine persönliche Bestleistung aufstellte, sowie Sean Hahnefeldt, der bei seinem ersten Start über 800m mit 2:08,33 Min. gleich klar unter 2:10 Min. blieb.
Bei den Kreismehrkampfmeisterschaften in Langen wurde Lars Kluge (M 12) Meister im Dreikampf mit 1151 Punkten und Vizemeister im Vierkampf mit 1497 Punkten, beides neue persönliche Bestleistungen. Mit 11,25 Sek. über 75 m lief Lars noch mal eine sehr schnelle Zeit und im Schlagballwurf erzielte er erstmals 40 m.
In der 3 mal 1000m-Staffel wurden Lars Kluge, Jonathan Burgmann und Kristof Ahrens nur knapp geschlagen Zweite der Kreismeisterschaft.